UA-182330796-1
top of page

Abnehmen durch Ausdauertraining auf nüchternen Magen?

Aktualisiert: 18. Jan. 2021

Wir gehen in diesem Artikel der weit verbreiteten Annahme auf den Grund, ob du mehr Fett verlierst, wenn du deine Ausdauereinheit absolvierst, bevor du deine erste Mahlzeit zu dir genommen hast.


Hamburger Stadtpark, Samstag 7:30 Uhr. Die Sonne bahnt sich hinter den Bäumen aufsteigend ihren Weg gen Himmel. Eine leichte Brise weht durch das Gras und das weite Grün ist gebettet in eine ehrfürchtige Stille. Doch was ist das? Eine Horde Läufer durchbricht eben diese Stille in der Mission, ihren eigenen Fettpolstern den Kampf anzusagen...


So oder so ähnlich könnte ein Roman beginnen, der in einem immer noch sehr populären Mythos begründet ist:

Wenn ich morgens auf nüchternen Magen laufen gehe, verliere ich mehr Fett, als nach dem Frühstück!

Der Gedanke hinter diesem Mythos besteht daraus, dass dem Körper ohne Frühstück kaum Kohlenhydrate zur Verfügung stehen und er dadurch auf die eine Energiequelle zurückgreift, die er zur Genüge hat: Körperfett. So weit, so wahr! Was aber falsch ist, ist der daraus abgeleitete Effekt: Durch die oben erwähnte Theorie verbrenne ich in der Folge mehr Fett und verliere dieses anschließend an meiner Hüfte.

Jonas sprintet seinem Fettstoffwechsel davon
Jonas sprintet seinem Fettstoffwechsel davon.